Bahnhof verstehn…

Über Sprachgrenzen hinaus …

Entdecker

 

… erforschen und entdecken, darum ging es beim Workshop „Entdeckertagebücher“. Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft Senkingstraße konnten den Bahnhof Hildesheim genau unter die Lupe nehmen und viele neue Entdeckungen machen. Der Nachmittag fand im Rahmen des Projektes „Über Grenzen“ statt, das vom Forum Literatur initiiert wurde. Ziel des Workshops war es, sich über Sprachbarrieren hinweg eine noch unbekannte Umgebung anzueignen, genau hinzuschauen, Entdeckungen festzuhalten und  zu benennen, aber auch darüber in Austausch zu kommen.

Ausgangspunkt und Anlaufstelle war die Bahnhofsmission Hildesheim, die das Projekt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützte. Von dort aus gingen nach einer Stärkung mit Saft und Keksen 12 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren in begleiteten Kleingruppen auf Forschungsreise durch den Bahnhof. Ausgestattet waren sie mit Stiften und Zeichenheften, in denen sie ihre Entdeckungen festhalten konnten.

„Zwischenräume“

Zwischenräume

 

 

 

… ist der Titel der Chronik zum 100-jährigen Jubiläum der Bahnhofsmission Hildesheim. Die Kulturwissenschaftlerin und Mitarbeiterin der Bahnhofsmission Silke Pohl hat das Buch einfühlsam und charmant zusammengestellt.

Ich freue mich, dass ich mit einer Geschichte aus meiner Lesereihe „Großer Bahnhof für kleine Geschichten“ darin vertreten bin: „Alicia fährt ins Blaue“ ist komplett darin abgedruckt. Herausgeber ist die Diakonie Hildesheim. Das Buch kann über den Buchandel oder die Bahnhofsmission Hildesheim für nur 7,- Euro bestellt werden.

Frau Hübotter im Schrank …

… sorgte dafür, dass es bei der Veranstaltung in der Hildesheimer Bahnhofsmission sehr spannend wurde. Beim „Großen Bahnhof für kleine Geschichten“ wäre  Polly nämlich fast in einem englischen Schloss gestrandet. Ihr fehlt eben noch die Erfahrung beim Verreisen mit dem Kleiderschrank. Dabei hatte Frau Hübotter ihr doch extra einen Tüte saure Drops dagelassen …

Fahrten ins Blaue

… waren das Thema der Lesung am 10. Juli 2014 in der Hildesheimer Bahnhofsmission. Im Mittelpunkt stand Alicia. Weil sie Angst vor dem Grau hat, beschließt sie nämlich, ins Blaue zu fahren. Zusammen mit ihrem Papagei Klaas. Sie packt ihre Sachen in einen alten Einkaufswagen und macht sich einfach auf den Weg. Doch das Grau lässt nicht lange auf sich warten!

Großer Bahnhof für kleine Geschichten

In Bahnhofsmissioneinem Bahnhof ereignen sich jede Menge Geschichten. Da ist es nur konsequent, den Bahnhof auch zum Ort für das Vorlesen und Erzählen von Geschichten zu machen. Zum 100. Jubiläum der Bahnhofsmission Hildesheim startet in Kooperation mit dem Form Literatur deshalb eine vierteilige Lesereihe inmitten von Gleisen, Lokomotiven und Lautsprecheransagen auf dem Hildesheimer Bahnhof.  Ich lese, singe und erzähle Gedichte und Geschichten von Weltenbummlern und Heimkehrern, von Fahrten ins Blaue und davon, im falschen Zug zu sitzen und nur noch Bahnhof zu verstehen. Start ist am 12. Juni 2014. Foto: Norbert Jaekel, Hildesheim.