Forschen und Entdecken

Volle Windkraft voraus!

Manche Projekte brauchen viel Zeit, bevor sie richtig in Gang kommen. Mein Buch über Windkraftanlagen ist so ein Fall. Die Idee hatte ich schon vor Jahren, 2012 hab ich es dann zusammen mit dem tollen Illustrator Frank Tönsing und der großartigen Layouterin Tina Seehöfer zusammen auf die Beine gestellt. Komplett in Eigenregie. Nun hat der Bundesverband Windenergie es in sein pädagogisches Programm aufgenommen.

Über Sprachgrenzen hinaus …

Entdecker

 

… erforschen und entdecken, darum ging es beim Workshop „Entdeckertagebücher“. Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft Senkingstraße konnten den Bahnhof Hildesheim genau unter die Lupe nehmen und viele neue Entdeckungen machen. Der Nachmittag fand im Rahmen des Projektes „Über Grenzen“ statt, das vom Forum Literatur initiiert wurde. Ziel des Workshops war es, sich über Sprachbarrieren hinweg eine noch unbekannte Umgebung anzueignen, genau hinzuschauen, Entdeckungen festzuhalten und  zu benennen, aber auch darüber in Austausch zu kommen.

Ausgangspunkt und Anlaufstelle war die Bahnhofsmission Hildesheim, die das Projekt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützte. Von dort aus gingen nach einer Stärkung mit Saft und Keksen 12 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren in begleiteten Kleingruppen auf Forschungsreise durch den Bahnhof. Ausgestattet waren sie mit Stiften und Zeichenheften, in denen sie ihre Entdeckungen festhalten konnten.

Auf Zeitreise mit den Weltenforschern

Ping und Pong die Weltenforscher -

 

 

… was für ein Abenteuer! Die Weltenforscher Ping und Pong haben eine großartige Zeitmaschine entwickelt, mit deren Hilfe sie in die Ursprünge der Menschheitsgeschichte reisen können. Zahlreiche mutige Besucher sind am vergangenen Sonnabend im Landesmuseum Hannover mit den beiden Erfindern in die Steinzeit gereist. Auch Ihr könnt mit uns mitreisen – zu den Terminen geht es hier …

Museum in der Box

Box IBox II

 

„MuseobilBOX“ heißt das Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Der Bundesverband Museumpädagogik schreibt dazu:

„Die „MuseobilBOX“ bietet als Rahmenkonzept Museen bundesweit die Möglichkeit, bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen drei und sechzehn Jahren in ihrer kulturellen Entwicklung zu fördern. Sie ist Teil des Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ “

Auch das Landesmuseum Hannover nimmt als Projektpartner an dem Förderprogramm teil. Zahlreiche Kinder haben seit dem letzten Jahr ihre ganz persönliche Ausstellung in den weißen Pappboxen realisiert. Die Schülerinnen und Schüler können dabei nicht nur hinter die Kulissen des Museums schauen, sie lernen auch, sich über und mit Kultur besser zu verständigen, Dinge gemeinsam in die Hand zu nehmen und dabei den eigenen Vorstellungen und Ideen Ausdruck zu verleihen.

In der letzten Woche haben einige Kinder der Grundschule Mühlenberg  an drei Vormittagen zum Thema Steinzeit ihr eigenes kleines Museum im Karton gebaut und dabei ihrer Kreativität und ihren Ideen freien Lauf gelassen.

Forschen und Entdecken im Museum

Deckblatt

 

Drei Vormittage „Forschen und Entdecken“ hieß es diesmal beim Ferienprogramm im Niedersächsischen Landesmuseum. Die Reise durch die neueröffneten MenschenWelten ging zuerst in die Südsee und dann weiter durch die Sieben Weltmeere. Unterwegs wurden zahlreiche Fundstücke und Entdeckungen gezeichnet und viele neue Erkenntnisse notiert. Am Ende konnte jedes Kind ein eigenes Entdeckertagebuch mit nach Hause nehmen.