Einmal Gladiator sein

 

Richtiges Gladiatorenwetter herrschte am Samstagnachmittag in Hemmingen beim Leseabenteuer Römerlager – strahlender Sonnenschein und Temperaturen fast wie am Tiber. Eine ganze Menge kleine und große Besucher waren an den Ort gekommen, wo Archäologen die Überreste eines römischen Marschlagers entdeckt haben. Sie folgen Darius und Livia durch die Straßen von Rom, wo sie viele aufregende Entdeckungen machten – und hatten viel Spaß mit Oskar, Emmi und Fadil, die in ihrem Garten eine Gladiatorenschule eröffnen wollten. Foto von Thorsten Lippelt.

Welcome to Ireland

Aufregende Landschaften, warmherzige Menschen und viele Geschichten! Irland ist für viele Touristen ein Traumziel. Auch literarisch hat die grüne Insel jede Menge zu bieten. Schriftstellerinnen und Schriftsteller von Cecelia Ahern bis William Butler Yeats ließen sich von der Natur, den Einwohnern und der Geschichte des Landes inspirieren. Einige dieser Autoren wollen wir besser kennen lernen. Auch Musik und kulinarische Genüsse gilt es zu entdecken. Samstag, 6. 05.2017, 17 Uhr im Alten Schulhaus in Hemmingen. Anmeldungen über die Leine-VHS in Hemmingen.

Die Römer kommen nach Hemmingen!

 

Ein echtes Römerlager gab es vor 2000 Jahren in Hemmingen! Auch wenn heute nicht mehr viel davon zu sehen ist – mit Geschichten und Liedern wird die Römerzeit in Hemmingen wieder lebendig. Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe Hemminger Leseabenteuer der Bürgerstiftung am 20. Mai 2017 gibt es abenteuerliche Geschichten aus der Römerzeit: Vom Römermädchen Livia und ihrem Freund Darius, die sich auf den Straßen der Stadt Rom durchschlagen und von den römischen Legionären, die ausziehen, um ein WEltreich zu erobern.

 

Das Leseabenteuerlager für Familien mit Kindern ab fünf Jahren wird aufgeschlagen in der Feldmark zwischen Wilkenburg und Arnum –  Zufahrt über die Straße Dicken Riede in Wilkenburg. Beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, wie immer freut sich das Stiftungsschweinchen über Spenden.

Exploring Israel

Deutsch-israelisch

 

Israel – ein Land am Schnittpunkt zwischen Europa, Asien und Afrika, das an Vielfalt kaum zu überbieten ist. Das Gebiet, auf dem heute der Nationalstaat Israel liegt, ist kaum größer als Hessen. Es wurde in seiner bewegten Geschichte von den unterschiedlichsten Völkern besetzt. Dies hat zu einem bemerkenswerten kulturellen Reichtum geführt. Einen Eindruck davon gibt es bei der deutsch-israelischen Lesung mit Musik und kulinarischen Genüssen am  26.03.2017 im Bürgersaal der Volkshochschule Hemmingen. Es liest und moderiert die Autorin Christine Raudies, kurze Klangeindrücke der israelischen Texte vermittelt Youlia Prokhorov. Anmeldung bei der Leine-VHS unter Kursnummer 4700H.

 

Weihnachtswichtel grüßen …

wichteln

 

 

… aus der Stadtbücherei Hemmingen. Während draußen vor dem Rathaus der Weihnachtsmarkt stattfand, habe ich inmitten der vielen, vielen Bücher weihnachtliche Geschichten vorgelesen – und zusammen mit meinen großen und kleinen Gästen wie verrückt Lieder über Schnee, Kekse, Kerzen und Schneemänner gesungen.