Lichterzauber und Geschichten

weihnachten

 

Die Weihnachtszeit hat begonnen! Lichterzauber und Keksebacken gehören ebenso dazu, wie Weihnachtsgeschichten und Lieder. Ganz viel davon gibt es am 3.12.2016 in der Nikolai-Kirche in Hemmingen-Hiddestorf beim letzten Leseabenteuer der Bürgerstiftung Hemmingen des Jahres. Beginn ist um 16 Uhr. Wer es nicht schafft, braucht nicht traurig zu sein: Am Sonntag, den 11. Dezember bin ich noch einmal zu Gast in Hemmingen, und zwar in der Stadtbücherei  am Rathausplatz mit einem anderen, aber genau so weihnachtlichen Programm. Bei beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Ich freu mich auf Euch!

 

Leseabenteuer im Büntebad

schwimmbad

 

 

Zuhören, mitsingen, gucken und staunen, dass alles konnten die rund 35 kleinen und großen Zuhörer, die ganz ohne Badesachen aber voller Abenteuerlust ins Büntebad in Hemmingen gekommen waren. Während nebenan Badegäste im Multifunktionsbecken plantschen, gingen die anwesenden Kinder und ihre Familien auf Gedankenreise ins kühle Nass. Sie trafen dort auf Eddy, den König des „Vierbuchstaben-Bomben-Wettbewerbs“, und auf Mausi, die mit Hilfe ihres Schwimmrochens zur kleinsten Bademeisterin der Welt wurde.

Im Anschluss entführte Betriebsleiter Matthias Heinze Eltern und Kinder in die Schwimmbadtechnik. Dort erfuhren die Gäste eine Menge darüber, wie ein so großes Schwimmbad funktioniert.

 

Benefizkonzert für Flüchtlingskinder

postkarte

 

Am 30. Oktober veranstalten Kinderschutzbund Elmshorn, Stadttheater Elmshorn und Volkshochschule Elmshorn ein großes Benefizkonzert zugunsten der Arbeit mit Flüchtlingskindern in der Krückaustadt. Mit dabei sind Rockabilly Mafia, die Sonic Sookies, die Chanson Werkstatt, Helmut Hamke und Joki Theege, Anna Haentjens und Ulrich Stolpmann, das Streicherensemble Intermezzo Elmshorn und der Chor echo elmshorn.

Ich freu mich gleich doppelt, erstens, weil ich mit der Chansonwerkstatt auftrete und zweitens, weil ich die Werbemittel gestalten durfte: Postkarten und Plakate werden inzwischen nicht nur in Elmshorn unter die Leute gebracht. Los gehts um 16 Uhr im Stadttheater Elmshorn, Eintritt  15,- Euro, ermäßigt 10,- Euro.

Zuhause im Kunstverein

tine

 

In Elmshorn werde ich ja immer irgendwie zuhause sein, und so passte es nur zu gut, dass der Elmshorner Kunstverein mich eingeladen hat, ein Rahmenprogramm für die aktuelle Ausstellung mit sechs Elmshorner Künstlerinnen zu gestalten. Die literarisch-musikalische Matinee, bei der ich unter meinem Künstlernamen Tine Andersen auftrat, stand deshalb auch unter dem Motto „Zuhause“. Es gab kleine literarische Leckerbissen, handgemachte Musik, eine großartige Atmosphäre inmitten der aufregenden Kunstwerke – im Kunstverein habe ich mich jedenfalls ganz zuhause gefühlt.

Über Sprachgrenzen hinaus …

Entdecker

 

… erforschen und entdecken, darum ging es beim Workshop „Entdeckertagebücher“. Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft Senkingstraße konnten den Bahnhof Hildesheim genau unter die Lupe nehmen und viele neue Entdeckungen machen. Der Nachmittag fand im Rahmen des Projektes „Über Grenzen“ statt, das vom Forum Literatur initiiert wurde. Ziel des Workshops war es, sich über Sprachbarrieren hinweg eine noch unbekannte Umgebung anzueignen, genau hinzuschauen, Entdeckungen festzuhalten und  zu benennen, aber auch darüber in Austausch zu kommen.

Ausgangspunkt und Anlaufstelle war die Bahnhofsmission Hildesheim, die das Projekt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützte. Von dort aus gingen nach einer Stärkung mit Saft und Keksen 12 Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren in begleiteten Kleingruppen auf Forschungsreise durch den Bahnhof. Ausgestattet waren sie mit Stiften und Zeichenheften, in denen sie ihre Entdeckungen festhalten konnten.