Vorhang auf

Mit Hund und Katze, Maus und Schwein …

… geht das Neue Jahr doch gleich wunderbar los. Das Lied habe ich für meine Leseabenteuer im Tierheim geschrieben. Es ist auch auf meiner CD „Volle Fahrt voraus“ enthalten, die 2017 erschienen ist.

Der Weihnachtsmann, der Weihnachtsmann …

 

… jeder denkt, dass er alles alleine kann … Am 12.12. war ich mit ein paar Weihnachtslieder für Kinder bei der Offenen Bühne im Brodelpott zu Gast – und konnte unter anderem die Frage klären, wer beim Weihnachtsmann zuhause eigentlich die Hosen anhat … Danke dem Cut-In Team für das schöne Video! Euch allen viel Spaß und frohe Weihnachten!

 

 

Weltkindertag im Zirkuszelt

 

Ein tolles Fest hat die Stadt Hemmingen zum Weltkindertag im September auf die Beine gestellt – mit vielen Angeboten von Hemminger Vereinen und Verbänden und einem bunten Kulturprogramm im Murowana-Goslina-Park in Arnum. Ich war dabei – mit Liedern und Geschichten über Pelle und Mia, die beide nichts lieber wollen, als Trecker fahren. Und obwohl es einer der ersten richtig kalten und nassen Tage im Spätsommer war, war die Hütte … äh das Zirkuszelt voll. Im Hintergrund die Jungs von der Technik, Foto: Alexander Liner

Pelle kauft einen Trecker …

 

… und zwar ganz aus Versehen! Im Frühsommer hab ich aus meinen Geschichten von Pelle König gelesen – auf der Offenen Bühne im Brodelpott in Walle. Danke an Peter von Cut In Music, der einen Clip draus gemacht hat. Und viel Spaß mit Pelle!

Tief im Meer, tief im Meer herrscht ein reger Fischverkehr ..

 

Herrlich war’s am Sonntag im Weltenmuseum in Hannover. Dreimal fuhr das Tauchboot Ursula in die Tiefsee – mit Odda Barten-Drachenfisch als Reiseleiterin. Jede Tour war bis auf den letzten Platz besetzt. Die gute Nachricht: Die Panoramascheiben haben gehalten! Und weil Leuchterfisch Karl-Theodor das Licht nicht ausgemacht hat,  konnten die Gäste zahlreiche Wunder der Tiefsee bestaunen: Die Vereinigte Meerschaum-AG, das Seepferdchen-Synchronballett und sogar den Schuttabladeplatz im Meer. Ein besonderes Highlight war der Besuch der Unterseespelunke Blaue Flunke. Hach, wenn man doch ein bisschen mehr Zeit gehabt hätte! Was hätte man noch alles … Aber Dienst ist Dienst und Mopsfischbier ist Mopsfischbier. Und deshalb kehrte die Ursula nach jeder Fahrt pünktlich an die Meeresoberfläche zurück.